Wo ist der Bär zuhause?

Bild: Annette-Betz-Verlag
Bild: Annette-Betz-Verlag

Sophy Henn: Ein Platz für Bär (Annette-Betz-Verlag, Berlin 2015, 32 Seiten, € 12,95, ab 3 Jahren)

Ein kleiner Junge und ein kleiner Bär sind die besten Freunde. Doch der kleine Bär wächst rasant und wird zu einem ziemlich großen Bär, der gar nicht mehr in die Wohnung passt – ein neuer Platz für Bär muss her. Aber wo finden? Im Spielzeuggeschäft gibt es auch Bären, aber da findet der Bär es nicht schön. Auch Zoo, Zirkus, Dschungel und eine dunkle Höhle scheinen keine guten Orte zum Leben für diesen Bären zu sein, er sieht schon ganz traurig aus. Dann aber die Lösung: Ein weißer Bär – der gehört doch in die Arktis! Und hopp, dort gefällt es Bär auch ausnehmend gut, und mit seinem kleinen Freund hält er fortan auch über das große eisige Meer hinweg Kontakt.

Es ist eine Geschichte über Freundschaft und die Frage, wo wir uns wohlfühlen, wo wir hingehören. Es ist aber auch eine Geschichte darüber, dass Tiere sich nicht wohlfühlen, wenn sie eingesperrt sind, sei das nun in einer kleinen Wohnung, einem winzigen Zoogehege oder einem beengten Zirkuskäfig. Die einfachen Zeichnungen passen zu der sacht und mit wenigen Worten erzählten Geschichte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s