Ein bewegtes Bärenleben

Bild: Thienemann
Bild: Thienemann

Astrid Frank: Rettet Maja! (Thienemann, Stuttgart 2009, 128 Seiten, € 8,90, ab 8 Jahren)

Sven soll in der Schule ein Referat über den Beruf seines Vaters halten. Der ist Tierarzt in einer Bärenrettungsstation, und gerade ist ein neuer Pflegefall eingetroffen, die Bärin Maja. Ihre Geschichte wird im Folgenden von Sven erzählt:  Weiterlesen „Ein bewegtes Bärenleben“

Wo ist der Bär zuhause?

Bild: Annette-Betz-Verlag
Bild: Annette-Betz-Verlag

Sophy Henn: Ein Platz für Bär (Annette-Betz-Verlag, Berlin 2015, 32 Seiten, € 12,95, ab 3 Jahren)

Ein kleiner Junge und ein kleiner Bär sind die besten Freunde. Doch der kleine Bär wächst rasant und wird zu einem ziemlich großen Bär, der gar nicht mehr in die Wohnung passt – ein neuer Platz für Bär muss her. Aber wo finden? Weiterlesen „Wo ist der Bär zuhause?“

Bärenliebe

Bild: Sauerländer
Bild: Sauerländer

Douglas H. Chadwick, Amy Shapira: Ein Bär sucht Freunde. Eine wahre Geschichte (Sauerländer, Frankfurt am Main 2008, 48 Seiten, antiquarisch, ab 5 Jahren)

Bären gelten als Einzelgänger. Und gerade Bärenmütter mit ihren Kindern vertreiben andere Bären normalerweise. Diese Geschichte erzählt etwas anderes und zeigt, dass Aussagen wie „Bären (Hunde, Katzen, Rinder, Schweine…) verhalten sich in Situation xy immer so und so“ nicht haltbar sind, weil Tiere keine Roboter sind, die nur nach einem allgemeinen „Plan“ funktionieren und reagieren. Weiterlesen „Bärenliebe“