Bärenliebe

Bild: Sauerländer
Bild: Sauerländer

Douglas H. Chadwick, Amy Shapira: Ein Bär sucht Freunde. Eine wahre Geschichte (Sauerländer, Frankfurt am Main 2008, 48 Seiten, antiquarisch, ab 5 Jahren)

Bären gelten als Einzelgänger. Und gerade Bärenmütter mit ihren Kindern vertreiben andere Bären normalerweise. Diese Geschichte erzählt etwas anderes und zeigt, dass Aussagen wie „Bären (Hunde, Katzen, Rinder, Schweine…) verhalten sich in Situation xy immer so und so“ nicht haltbar sind, weil Tiere keine Roboter sind, die nur nach einem allgemeinen „Plan“ funktionieren und reagieren.

Der zweijährige Bärenjunge Emmett schließt sich einer Bärenmutter und ihren drei Kindern an. Obwohl Baylee, die Mutter, sich anfangs abweisend verhält, akzeptiert sie ihn bald als Teil der Familie und bringt ihm sogar Nahrung. Gemeinsam spielen, tollen und schwimmen sie und verbringen auch den Winterschlaf gemeinsam.

Die Tierfotografin Amy Shapira hat diese Geschichte während mehrerer Sommer in Alaska miterlebt und fotografisch festgehalten. Den Text dazu schrieb Douglas H. Chadwick. Die Bilder und Texte harmonieren sehr schön miteinander und lassen diese ungewöhnliche Geschichte wunderbar lebendig werden. Ein Buch zum Immer-wieder-lesen (und/oder vorlesen)!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s