Kleiner Schweinejunge entdeckt die Freiheit

Bild: Compassion Media
Bild: Compassion Media

Alexander Bulk, Insa-Christina Müller: Schweinchen Hugo reißt aus (Compassion Media, Münster 2012, 72 Seiten, € 13,90, ab 8 Jahren)

Hugo ist ein kleiner Schweinejunge und lebt mit seiner Mutter und vielen anderen Schweinen in einem großen Stall bei einem Bauern. Seine Mama kann er allerdings nur durch Gitterstäbe sehen, durch die Stäbe hindurch gibt sie ihm morgens und abends einen liebevollen Rüsselstupser. Irgendwann jedoch wird Hugos Mama abgeholt und kommt auch nicht wieder. Zum Glück hat Hugo aber noch seine beste Freundin Matilda. Ihr erzählt er von seinem Traum: Er will so gern sehen, was draußen, außerhalb des Stalls los ist. Zusammen mit Matilda schmiedet Hugo einen Ausbruchsplan und die Flucht gelingt tatsächlich! Mit den anderen Schweinen, einigen Kühen und Hühnern entdecken sie nun die Freiheit, die so gut riecht und schmeckt.

Am Ende des Buchs findet man noch einige gute Buch- und Internetlink-Empfehlungen und die Portraits von Schweinen, die auf Lebenshöfen ihr Leben in Freiheit genießen dürfen. Auch die Butenländer Erna, Else, Lui und Rudi werden mit Bild und Lebenslauf vorgestellt. Außerdem folgt noch eine Reihe leckerer veganer Gerichte von Pizza über Pfannkuchen bis hin zu Schokoladeneis. Das dürfte nicht nur Schweinchen Hugos Herz höher schlagen lassen.

Alexander Bulk und Insa-Christina Müller gelingt es, ohne schlimme Bilder und auf kindgerechte Weise einen Blick hinter die heile Bauernhofwelt zu werfen und vermitteln nachvollziehbar, dass Tiere nicht eingesperrt gehören. Das Buch ist sowohl zum Vorlesen als auch zum Selberlesen geeignet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s