Alles für die Tiere

»Seit 1991 habe ich Kontakte zur Wiking-Jugend und zur NPD. Im Oktober 92 habe ich mich der NPD angeschlossen und arbeite seitdem aktiv mit.« So brüstete sich Martin Buschmann, derzeit einziger Abgeordneter der Partei Mensch, Umwelt, Tierschutz (MUT) im Europaparlament, in einem Rundschreiben anlässlich seiner Wahl zum Harburger Kreisvorsitzenden der NPD 1993. Weiterlesen „Alles für die Tiere“

Neuer Vortrag: »Vegan ist nicht genug«. Zur Unmöglichkeit der Revolution im Supermarkt

Der erste Termin für mein Plädoyer für Kapitalismus- statt Konsumkritik steht bereits fest: Am 23. April referiere ich an der Uni Köln zur Unmöglichkeit der Revolution im Supermarkt, mit einem Schwerpunkt zu Veganismus als Teil von Konsumkritik (18 Uhr im Raum S180 im Modulbau (906) an der humanwissenschaftlichen Fakultät).

Hier der Ankündigungstext: Weiterlesen „Neuer Vortrag: »Vegan ist nicht genug«. Zur Unmöglichkeit der Revolution im Supermarkt“

Lektürehinweise zu „Tierliebe und Menschenhass“

Liebe Gemeinde,

nach rund zwei Jahren Vortragsreise kristallisieren sich die Themen heraus, die im Verlauf der anschließenden Diskussionen immer wieder zur Sprache kommen. Zu einigen möchte ich euch ein paar Lektüre- bzw. weiterführende Hinweise geben, da ich gewiss nicht alles, was relevant und interessant ist, in mein Buch „Vier Beine gut, zwei Beine schlecht“ habe aufnehmen können. Weiterlesen „Lektürehinweise zu „Tierliebe und Menschenhass““

Angebliche Krebsheilmittel auf bewusst-vegan-froh.de

Der Statistiker Josef Holnburger hat sich vor einiger Zeit die Mühe gemacht, eine Aufstellung der angeblich gegen Krebs helfenden Mittel zu machen, die auf dem ”Gesundheitsportal” Zentrum der Gesundheit beworben werden.[1] Ich halte dies für wichtige Aufklärungsarbeit und habe mir daher die unter Veganerinnen und Esoterikerinnen sehr beliebte Seite bewusst-vegan-froh.de angeschaut Weiterlesen „Angebliche Krebsheilmittel auf bewusst-vegan-froh.de“

Antisemitische Tierfreunde und unbedarfte Tierschutzorganisationen

Paul Förster (1844-1925), während des Kaiserreichs Mitglied und ab 1893 Reichstagsabgeordneter der antisemitischen Deutschsozialen Partei, verband seine Kritik an der „jüdischen Moderne“ mit einer Kritik an der Kultur des Fleischessens, an Tierversuchen und Impfungen. Weiterlesen „Antisemitische Tierfreunde und unbedarfte Tierschutzorganisationen“

»Eine Ehefrau ist eine Frau, die einem Mann gehört«

Charlotte Perkins Gilman: Herland. Rowohlt, Reinbek 1980, 190 Seiten (antiquarisch erhältlich)

Vom Vater Frederic Beecher Perkins für eine neue Familie verlassen, vom ersten Ehemann Charles Walter Stetson wegen ihrer schriftstellerischen Ambitionen in Psychiatrie und Isolation abgeschoben Weiterlesen „»Eine Ehefrau ist eine Frau, die einem Mann gehört«“