Alles für die Tiere

»Seit 1991 habe ich Kontakte zur Wiking-Jugend und zur NPD. Im Oktober 92 habe ich mich der NPD angeschlossen und arbeite seitdem aktiv mit.« So brüstete sich Martin Buschmann, derzeit einziger Abgeordneter der Partei Mensch, Umwelt, Tierschutz (MUT) im Europaparlament, in einem Rundschreiben anlässlich seiner Wahl zum Harburger Kreisvorsitzenden der NPD 1993. Weiterlesen „Alles für die Tiere“

Neuer Vortrag: »Vegan ist nicht genug«. Zur Unmöglichkeit der Revolution im Supermarkt

Der erste Termin für mein Plädoyer für Kapitalismus- statt Konsumkritik steht bereits fest: Am 23. April referiere ich an der Uni Köln zur Unmöglichkeit der Revolution im Supermarkt, mit einem Schwerpunkt zu Veganismus als Teil von Konsumkritik (18 Uhr im Raum S180 im Modulbau (906) an der humanwissenschaftlichen Fakultät).

Hier der Ankündigungstext: Weiterlesen „Neuer Vortrag: »Vegan ist nicht genug«. Zur Unmöglichkeit der Revolution im Supermarkt“

Buchvorstellung „Vier Beine gut, zwei Beine schlecht“

Aktueller Hinweis: Da zur Zeit niemand sagen kann, wie lange die Maßnahmen zur Eindämmung und Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus anhalten werden, sage ich meine Veranstaltungen im April vorsorglich ab. Sehr wahrscheinlich werden Quarantäne- und Social-Distancing-Maßnahmen länger bestehen. Für die Termine ab Mai gilt daher: Eher unwahrscheinlich, dass sie wie geplant stattfinden. Es werden sich Nachholtermine finden.

 

Liebe Vortragsinteressierte,

basierend auf meinem Vortrag „Tierliebe und Menschenhass“ ist im Dezember 2019 ein Buch unter dem Titel „Vier Beine gut, zwei Beine schlecht“. Zum Zusammenhang von Tierliebe und Menschenhass in der veganen Tierrechtsbewegung erschienen. Ihr könnt es hier und bei der Buchhändlerin eures Vertrauens bestellen. Anfragen für Lesungen bitte an: aufdemnachttisch [at] gmx.de. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Kommende Termine: Weiterlesen „Buchvorstellung „Vier Beine gut, zwei Beine schlecht““

Lektürehinweise zu „Tierliebe und Menschenhass“

Liebe Gemeinde,

nach rund zwei Jahren Vortragsreise kristallisieren sich die Themen heraus, die im Verlauf der anschließenden Diskussionen immer wieder zur Sprache kommen. Zu einigen möchte ich euch ein paar Lektüre- bzw. weiterführende Hinweise geben, da ich gewiss nicht alles, was relevant und interessant ist, in mein Buch „Vier Beine gut, zwei Beine schlecht“ habe aufnehmen können. Weiterlesen „Lektürehinweise zu „Tierliebe und Menschenhass““

Jetzt im Buchhandel: „Vier Beine gut, zwei Beine schlecht“

Vier Beine gut, zwei Beine schlecht. Zum Zusammenhang von Tierliebe und Menschenhass in der veganen TierrechtsbewegungDer Veganismus hat Probleme: seine Popularität und seine Anhängerinnen. Der Verschwörungstheoretiker Ken Jebsen verkündet stolz, „Vollveganer“ zu sein. Der rechte Esoteriker Ruediger Dahlke bereichert den Buchmarkt jedes Jahr mit einem neuen veganen „Peace Food“-Kochbuch. Holocaust-Relativierungen sind aus Diskussionen um die Ethik der Ernährung nicht wegzudenken. Weiterlesen „Jetzt im Buchhandel: „Vier Beine gut, zwei Beine schlecht““

Coach dich reich: Roh-vegane Narzissten von der Youtube-Uni. „Die Göttin in dir“ und „Vegan mit Rohe Energie“

Auf der Youtube-Uni trifft man unter dem Stichwort roh-vegan auf eine Vielzahl weiblicher und männlicher Profiteure der Leichtgläubigkeit, die ihre ermüdenden, sich wiederholenden Erzählungen in stundenlangen Videos ins Netz stellen. Dabei präsentieren sie ihr „Wissen“ stets häppchenweise Weiterlesen „Coach dich reich: Roh-vegane Narzissten von der Youtube-Uni. „Die Göttin in dir“ und „Vegan mit Rohe Energie““

Coach dich reich: Roh-vegane Narzissten von der Youtube-Uni. Alex Green

Auf der Youtube-Uni trifft man unter dem Stichwort roh-vegan auf eine Vielzahl weiblicher und männlicher Profiteure der Leichtgläubigkeit, die ihre ermüdenden, sich wiederholenden Erzählungen in stundenlangen Videos ins Netz stellen. Dabei präsentieren sie ihr „Wissen“ stets häppchenweise Weiterlesen „Coach dich reich: Roh-vegane Narzissten von der Youtube-Uni. Alex Green“