Von heiligen Kühen und jüdischen Schweinen

Bild: Heyne
Bild: Heyne

David Duchovny: Heilige Kuh (Heyne, München 2015, 224 Seiten, € 16,99)

David Duchovny – die meisten werden ihn mit dem Mystery-Serienerfolg Akte X aus den 1990er Jahren und der kürzlich abgedrehten Serie Californication in Verbindung bringen. Dass der Mann Vegetarier ist und sich für den Tierschutz engagiert, war auch mir neu. Vorgelegt hat Duchovny nun einen kurzweiligen Roadtrip in Buchform, in dem drei tierische Charaktere die Hauptrollen spielen. Weiterlesen „Von heiligen Kühen und jüdischen Schweinen“

Wo ist der Bär zuhause?

Bild: Annette-Betz-Verlag
Bild: Annette-Betz-Verlag

Sophy Henn: Ein Platz für Bär (Annette-Betz-Verlag, Berlin 2015, 32 Seiten, € 12,95, ab 3 Jahren)

Ein kleiner Junge und ein kleiner Bär sind die besten Freunde. Doch der kleine Bär wächst rasant und wird zu einem ziemlich großen Bär, der gar nicht mehr in die Wohnung passt – ein neuer Platz für Bär muss her. Aber wo finden? Weiterlesen „Wo ist der Bär zuhause?“

Vom Lieben und Loslasssen

Bild: Bloomsbury
Bild: Bloomsbury

Marjorie Newman: Maulwurf und der kleine Vogel. Illustriert von Patrick Benson (Berlin-Verlag/Bloomsbury-Verlag, Berlin 2003, 28 Seiten, antiquarisch, ab 4 Jahren)

Der Maulwurf-Junge findet einen kleinen Vogel, der aus dem elterlichen Nest gefallen ist. Als auch nach langem Warten kein Elternvogel auftaucht, beschließt der Maulwurf den hilflosen Vogel mit nach Hause zu nehmen und dort aufzupäppeln. Die beiden werden Freunde, der Vogel wächst und wird kräftiger, er will fliegen. Doch der Mauwurf hängt an seinem kleinen Gefährten und will ihn nicht loslassen. Weiterlesen „Vom Lieben und Loslasssen“

Kühe gehören zur Familie!

Bild: Tredition-Verlag
Bild: Tredition-Verlag

Marco Mehring: Max & Fine. Mit Illustrationen von Kerstin Falkenstein (tredition-Verlag, Hamburg 2014, 144 Seiten, € 13,90, ab 4 Jahren)

Fine, ein kleines aufgewecktes Mädchen, schließt Freundschaft mit einer jungen Kuh. Luise, so heißt die Kuh, lebt auf einer Weide neben dem Haus, in dem Fine, ihre Eltern und ihr kleiner Bruder Felix wohnen. Meistens ist Luise allerdings im Stall, bei den anderen Kühen von Bauer Karl, den Fine insgeheim „den Traktor“ nennt, Weiterlesen „Kühe gehören zur Familie!“

Einblicke in die Mechanismen der Tierindustrie in Krimiform

Bild: KiWi
Bild: KiWi

Wolfgang Schorlau: Am zwölften Tag. Denglers siebter Fall (KiWi, Köln 2013, 352 Seiten, € 9,99)

Das Buch ist als Krimi ausgelobt, jedoch haben wir es hier vielmehr mit einem Gesellschaftsroman zu tun, der ausgesprochen kritisch die Zustände in der Tierhaltung thematisiert und hinterfragt. Eine Gruppe von vier Jugendlichen recherchiert im Sumpf der Tierausbeuter, steigt in Ställe ein und dokumentiert das Leben und Leiden der dort gehaltenen Puten, Hühner und Kälber. Bei einer Aktion werden sie erwischt und festgesetzt. Weiterlesen „Einblicke in die Mechanismen der Tierindustrie in Krimiform“

Aufräumen auf die kuhle Art…

Bild: Oetinger
Bild: Oetinger

Jujja und Tomas Wieslander, Sven Nordqvist: Mama Muh räumt auf (Oetinger, Hamburg 1997, 28 Seiten, € 12,-, ab 4 Jahren)

So ähnlich wie der Frühjahrsputz bei Mama Muh und ihrer Freundin Krähe sieht er auf Hof Butenland auch aus… Gut, dort würden die frisch gepflückten Blümchen nicht in Sojamilch gestellt Weiterlesen „Aufräumen auf die kuhle Art…“

Bärenliebe

Bild: Sauerländer
Bild: Sauerländer

Douglas H. Chadwick, Amy Shapira: Ein Bär sucht Freunde. Eine wahre Geschichte (Sauerländer, Frankfurt am Main 2008, 48 Seiten, antiquarisch, ab 5 Jahren)

Bären gelten als Einzelgänger. Und gerade Bärenmütter mit ihren Kindern vertreiben andere Bären normalerweise. Diese Geschichte erzählt etwas anderes und zeigt, dass Aussagen wie „Bären (Hunde, Katzen, Rinder, Schweine…) verhalten sich in Situation xy immer so und so“ nicht haltbar sind, weil Tiere keine Roboter sind, die nur nach einem allgemeinen „Plan“ funktionieren und reagieren. Weiterlesen „Bärenliebe“

Kleiner Schweinejunge entdeckt die Freiheit

Bild: Compassion Media
Bild: Compassion Media

Alexander Bulk, Insa-Christina Müller: Schweinchen Hugo reißt aus (Compassion Media, Münster 2012, 72 Seiten, € 13,90, ab 8 Jahren)

Hugo ist ein kleiner Schweinejunge und lebt mit seiner Mutter und vielen anderen Schweinen in einem großen Stall bei einem Bauern. Seine Mama kann er allerdings nur durch Gitterstäbe sehen, durch die Stäbe hindurch gibt sie ihm morgens und abends einen liebevollen Rüsselstupser. Irgendwann jedoch wird Hugos Mama abgeholt und kommt auch nicht wieder. Weiterlesen „Kleiner Schweinejunge entdeckt die Freiheit“

Lammkeule, nein danke!

Bild: WuWei-Verlag
Bild: WuWei-Verlag

Konstantin Kallergis, Katharina Kelting: Lotte und die Flucht der Lämmer (Wu-Wei-Verlag, Schondorf 2010, 48 Seiten, € 9,90, ab 6 Jahren)

Das zweite Abenteuer mit dem früheren Schulpferd Lotte: Dieses Mal spielen zwei Kamerun-Lämmer die Hauptrollen. Auf der Flucht vor dem Schlachter treffen sie auf Lotte, Weiterlesen „Lammkeule, nein danke!“

Freiheit für ein ehemaliges Schulpferd

Bild: Wu-Wei-Verlag
Bild: Wu-Wei-Verlag

Konstantin Kallergis, Katharina Kelting: Lotte zieht das große Los. Die wahre Geschichte eines Schulpferds (Wu-Wei-Verlag, Schondorf 2011, 42 Seiten, 2. Auflage, € 9,90, ab 6 Jahren)

Es könnte die Geschichte von Loriot von Hof Butenland sein: Ein Schulpferd wird jahrelang von zig Kindern geritten, bis es erschöpft und ausgelaugt für den Reitbetrieb nicht mehr rentabel ist. Wie für so viele Reitpferde soll der „Lohn“ für die jahrelange Arbeit auch für Lotte darin bestehen, geschlachtet zu werden. Weiterlesen „Freiheit für ein ehemaliges Schulpferd“